Pressemitteilungen

Hilfe im Sterben – Hilfe zum Sterben

Diskussion zur Sterbehilfe

Der Bundestagsabgeordnete Swen Schulz lädt zum 24.02.2015 ab 19.30 Uhr ins Rathaus Charlottenburg (Bürgersaal, 3. OG) zu einer Diskussion über ethische und rechtliche Fragen bei der gesetzlichen Neuregelung der Sterbehilfe ein. Prominenter Gast ist die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Dr. Eva Högl.

weiterlesen
23.02.2015 |

Gute Aussichten für Soziale Stadt in Spandau

Bis zu zwei Millionen Euro Bundesförderung für junge Erwachsene

Spandau hat gute Chancen auf eine erkleckliche Bundesförderung. Dies erfuhr der Bundestagsabgeordnete Swen Schulz (SPD) vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Ein neues Vorhaben für junge Erwachsene, die noch keinen Ausbildungsabschluss haben, ist nun von Seiten des Bundes für eine Förderung von bis zu zwei Millionen Euro vorgesehen. „Das ist eine tolle Nachricht für den Bezirk“, so Schulz. „Das zeigt zum einen wie gut in Spandau gearbeitet wird. Und zum anderen wie wichtig die Unterstützung von Initiativen durch die Politik ist.“

weiterlesen
19.02.2015 |


Erwerbslosenfrühstück mit Katja Mast, MdB

02. März um 09.30 Uhr in der Josua-Gemeinde

Der Spandauer Bundestagsabgeordnete Swen Schulz (SPD) und Burgunde Grosse, Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses (SPD), laden zum nächsten Erwerbslosenfrühstück ein. Bei Kaffee und Brötchen wird es diesmal um Fragen der Langzeitarbeitslosigkeit gehen.

weiterlesen
19.02.2015 |


Billigjobs für Paketboten der Post: Bundesregierung muss sich einmischen!

Der Berliner Bundestagsabgeordnete Swen Schulz (SPD) fordert die Bundesregierung auf, sich in die Entscheidung über Billigjobs bei der Post einzumischen. Nachdem Pläne des Vorstandes öffentlich wurden, in Tochtergesellschaften Paketboten zu deutlich schlechteren Bedingungen als für die Stammbelegschaft üblich zu beschäftigen, hatte Schulz die Bundesregierung gefragt, ob sie das Thema im Aufsichtsrat der Deutschen Post AG ansprechen und wie sie sich dazu verhalten wird.

weiterlesen
06.02.2015 |



Unterstützung für den Start ins Berufsleben

Acht Spandauer Schulen erhalten Berufseinstiegsbegleitung

In diesem Jahr startet das Bundesprogramm zur Berufseinstiegsbegleitung. Mit rund einer Milliarde Euro ist es das finanzstärkste Programm des Europäischen Sozialfonds, das der Bund auflegt. Acht Spandauer Schulen werden davon profitieren: Die Wolfgang-Borchert-Schule, die Bertolt-Brecht-Schule, die Schule am Staakener Kleeblatt, die Carlo-Schmid-Schule, die Schule an der Haveldüne, die Schule an der Jungfernheide, die B.-Traven- und die Heinrich-Böll-Schule.

weiterlesen
23.01.2015 |