Fahr mit Herz!

7.August 2018

Der Bundestagsabgeordnete Swen Schulz (SPD) wirbt für mehr Rücksichtnahme im Straßenverkehr.

Der Spandauer Bundestagsabgeordnete Swen Schulz (SPD) wirbt für mehr Verständnis im Straßenverkehr und einen besseren Schutz für Radfahrer. Gemeinsam mit dem Auto Club Europa wird er sich am Mittwoch, 22. August von 12.00 bis 12.00 Uhr an der Kreuzung Brunsbütteler Damm/ Klosterstraße ein Bild von den Verkehrsverhältnissen machen und beobachten, wie Radfahrer, Fußgänger und Autofahrer miteinander umgehen.

“Nicht erst seit den letzten schweren und tragischen Unfällen bei denen Radfahrer zu Tode gekommen sind, steht die Sicherheit für Radfahrer als `schwächere` Verkehrsteilnehmer im Fokus. Abbiegeassistenzsysteme für LKWs gibt es, sie müssen nur endlich verpflichtend eingeführt werden. Das werde ich auf jeden Fall im Bundestag unterstützen. Aber nicht nur beim LKW-Verkehr kann man eine Menge für mehr Verkehrssicherheit tun – und zwar jeder Einzelne! Wenn Autofahrer die Fahrradwege nicht als Parkplätze benutzen würden, mit Blick auf Radfahrer an die Kreuzung fahren und ihnen an engen Straßenabschnitten auch Luft lassen würden, wäre schon viel gewonnen. Aber auch Radfahrer können viel zu ihrer eigenen Sicherheit beitragen. Oft sieht man Radfahrer mit Ohrstöpseln, ohne Beachtung von Ampeln kreuz und quer – auch über Bürgersteige brettern – Rücksichtnahme ist halt keine Einbahnstraße!“

Der Auto Club Europa (ACE) führt in diesem Jahr zum vierzehnten Mal eine bundesweite Aktion zur Verkehrssicherheit durch. So wurde in den vergangenen Jahren auf die Gurtpflicht hingewiesen, überprüft wie es Fußgänger, Auto- und Radfahrer mit der Benutzung des Smartphones im Verkehr halten und die Situation an Überquerungshilfen (Zebrastreifen) beobachtet.

Kategorisiert in:

Kommentare sind geschlossen.