Sperrung des Uferweges vermeiden!

21.Dezember 2017

Der Spandauer Bundestagsabgeordnete Swen Schulz (SPD) setzt sich weiter dafür ein, dass das Ernst-Liesegang-Ufer entlang der Havel nicht gesperrt, sondern saniert wird.

In einem Telefonat hat der Chef der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben Dr. Jürgen Gehb Schulz zugesagt, dass er die Sperrung des Weges vermeiden will und eine Lösung zu vertretbaren Kosten sucht.

„Der Weg ist teilweise überspült, es muss etwas gemacht werden“, so Swen Schulz. „Es kann und darf nicht sein, dass dieser schöne Uferwanderweg dauerhaft aus Sicherheitsgründen gesperrt werden muss. Er gehört der Öffentlichkeit und muss für die Bürger offen und begehbar bleiben. Zuerst ist die BImA zuständig und in der Pflicht. Darum freue ich mich, dass der BImA-Chef eine Lösung finden will. Dauerhaft kann sich aber auch das Bezirksamt nicht drücken. Ich erwarte vom zuständigen Bezirksstadtrat Bewig, dass er an einer Lösung konstruktiv mitarbeitet und sich mit der BImA an einen Tisch setzt.“

Kategorisiert in:

Kommentare sind geschlossen.